Wird geladen …

carou Press Room

Die carou GmbH mit Sitz in Darmstadt ist ein Online-Anbieter für Pre-owned Fashion mit einem vielfältigen Sortiment für Damen, Herren und Kinder. Mit einer Auswahl von über 150.000 Artikeln ist carou einer der größten Online-Händler Europas im Secondhand-Bereich.

AKTUELLES

carou und C&A launchen Pre-owned-Sortiment in Hamburg Altona

Darmstadt, 13.04.2021 – carou wird ab Mai eine kuratierte Auswahl seines Pre-owned-Sortiments in der C&A-Filiale in Hamburg-Altona anbieten. Das Online-Unternehmen aus Darmstadt hat es sich zum Ziel gesetzt, Secondhand Fashion als Lifestyle Choice zu etablieren.

Download Pressemeldung

Website zur Kooperation

KONTAKT

Mara Geißler

mara.geissler@carou.com

MISSION

Unsere Umwelt leidet extrem unter der 
Modeproduktion

Fast Fashion belastet die Umwelt sogar mehr als der Flugverkehr. 1,2 Billionen Tonnen CO2 werden jährlich durch die Textilproduktion freigesetzt - mehr als alle internationalen Flüge und Kreuzfahrten zusammen. Gleichzeitig werden in der Produktion wichtige Ressourcen verschwendet - und das alles von ArbeiterInnen unter katastrophalen Arbeitsbedingungen.

Wir finden, wer Mode liebt, muss nicht ständig neue Kleidung kaufen. Die Verlängerung der Lebensdauer unserer Kleidung von einem auf zwei Jahre würde die CO2 -Emissionen um 24 Prozent reduzieren.

Um einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und weil wir Mode lieben, widmen wir uns mit ganzem Herzen der Weiterverwendung bereits getragener Kleidung.

Die beste Weiterverwendung ist es, Mode im Kreislauf zu halten! Für praktisch jedes Kleidungsstück gibt es irgendwo irgendjemand, der es gerne hätte. Diese beiden zusammenzubringen, ist unsere Mission!

MEHR ZUM THEMA SECONDHAND UND NACHHALTIGKEIT

BILDMATERIAL

WARUM SECONDHAND NACHHALTIG IST

KONSUMVERHALTEN

  • Im Durchschnitt wird ein Kleidungsstück nur 4 mal getragen, bevor es aussortiert wird.
  • 20% unserer Kleidung tragen wir nie.
  • Pro Jahr werden weltweit 80 Mrd. neue Kleidungsstücke gekauft, davon 60 pro Person und Jahr in Deutschland.
  • Seit dem Jahr 2000 hat sich die Produktion von neuen Textilien mehr als verdoppelt.
  • Fast Fashion wird immer schneller und schneller. Die Marktführer bieten bis zu 24 Kollektionen jährlich an. Dadurch wird Kleidung zur Wegwerfware. Eine Entwicklung, die nicht sein muss!

 RESSOURCENVERSCHWENDUNG

  • Die Herstellung eines einzigen T-Shirts  kostet ca. 2.700 Liter Wasser, eine Jeans kostet sogar ca. 7000 Liter Wasser.
  • Durch die nach Deutschland importierte Baumwolle werden pro Jahr 5.464 Mio. m³ Wasser in der Welt verbraucht. Das entspricht pro Kopf einem Wasserverbrauch von 180 Litern am Tag - und das nur für Textilien aus Baumwolle.
  • Der hohe Wasserverbrauch beim Baumwollanbau (3.600-26.900 m³ Wasser pro Tonne Baumwolle) führte unter anderem zum Austrocknen des Aralsees.
  • Die Produktion von Textilfasern benötigte im Jahr 2006 ganze 1,3 Mio. Quadratkilometer Fläche. 
  • 0,8 % des geförderten Erdöls werden aktuell zur Produktion von synthetischen Fasern eingesetzt.

UMWELTVERSCHMUTZUNG

  • Die Textilindustrie macht 30% des Chemikalieneinsatzes weltweit aus und setzt über 20.000 verschiedene Chemikalien ein.
  • Dabei wird bei der Produktion eines T-Shirts das doppelte bis vierfache des T-Shirt-Gewichts an Chemikalien eingesetzt.
  • Die Textilindustrie verursacht jährlich unvorstellbare 1,2 Billionen Tonnen CO2 - das sind mehr als alle internationalen Flüge und Kreuzfahrten zusammen.

FOLLOW US

© 2023 carou GmbH