60 Jahre Minirock

Wird geladen …
60 Jahre Minirock: Der Minirock feiert im Jahr 2022 Geburtstag. Doch wer hat ihn eigentlich erfunden und wie ist er so bekannt und beliebt geworden?
carou secondhand Blog: Der Minirock feiert Geburtstagcarou secondhand Blog: Der Minirock feiert Geburtstag

Seit wann tragen wir eigentlich kurze Röcke? Wider Erwarten wird der erste Minirock nicht in einem Modemagazin oder auf einem Laufsteg präsentiert. Das Debüt des kurzen Rocks findet auf einer deutschen Bühne statt. Und zwar als Teil eines Kostüms der Operette „Der Zarewitsch“ von Lehár im Jahre 1932. Anschließend sind kurze Röcke auch weiterhin erst einmal dem Show-Business vorbehalten und werden von Tänzerinnen in Filmen und Musicals getragen. Es wird noch einige Zeit vergehen, bis der Minirock auch in der breiten Öffentlichkeit seinen Platz findet.

Ganze 30 Jahre dauert es, bis der kurze Rock die Modewelt erobert. Die Modeschöpferin Mary Quant betreibt eine kleine Modeboutique in London. Hier entwirft sie seit Mitte der 50er-Jahre erschwingliche und ausgefallene Mode. Bei der Frage, wie ihr der Einfall für den Minirock kam, unterscheiden sich die Berichte. Aber egal ob sie die Idee beim Ballettunterricht hatte oder sie lange Röcke aus Protest gegenüber Coco Chanel kurz schnitt, welche das Knie als das hässlichste Körperteil der Frau betitelt haben soll – das Ergebnis bleibt das Gleiche: Der alltagstaugliche Minirock, benannt nach ihrem Lieblingsauto, wurde geboren!

carou secondhand Blog: Der Minirock feiert Geburtstagcarou secondhand Blog: Der Minirock feiert Geburtstag

1963 wird der Minirock in der britischen Vogue abgebildet und erlangt schnell internationale Aufmerksamkeit. Der Minirock gilt als Symbol der Freiheit und wird auch in Deutschland gefeiert. Die 60er Jahre gelten als Zeit des Wandels und der Revolution. Die junge Generation möchte sich von ihren Eltern unterscheiden und sich bewusst auflehnen, der Minirock verkörpert das Lebensgefühl der jungen Menschen. Mitverantwortlich für die Berühmtheit des Kleidungsstücks ist das Model Lesley „Twiggy“ Lawson. Sie verkörpert genau das Gegenteil des bisherigen Frauenbilds: Anstelle weiblicher Kurven fällt sie mit ihrer schmalen Figur und kurz geschnittenen Haaren auf. Sie symbolisiert Leichtigkeit in der Zeit der Londoner Swinging Sixties. Ihre langen und schlanken Beine waren wie geschaffen für den winzigen Rock. So wird sie zum Ideal und Idol der jungen Generation. Damals gilt der Minirock weniger als sexy, im Gegenteil, er soll vorrangig praktische Gründe haben und gilt schnell als Symbol der Freiheit der Frau. 

Rund 10 Jahre später wird der Minirock vom Maxirock abgelöst. Ein Schock für die Fans der Beinfreiheit. Rund 20.000 Fans protestieren 1970 für eine Mode für alle und fordern, dass nicht nur Trends in den Geschäften verfügbar sein dürfen, sondern Miniröcke auch weiterhin „in großer Auswahl“ angeboten werden sollen. Davon zehren wir noch heute und es dürfen alle denkbaren Varianten des Rocks nach persönlichem Belieben getragen und kombiniert werden: von lang bis sehr kurz ist alles erlaubt. Farben, Stoffe und Schnitte lassen keine Wünsche offen.

Hast Du Lust, durch die Trends der letzten Jahrzehnte zu stöbern? Dann entdecke jetzt unsere Vielfalt an Röcken!

© 2023 carou GmbH